Mirco's Reiseblog


Momentan in Deutschland

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Guangxi-CN
    Guangdong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Yunnan-CN
    Hubei-CN
    Shaanxi-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Kambodscha
    Vietnam
    Philippinen
    Japan
    Iran
    Indien
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia







http://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erstmals wirklich in Guangzhou (15.10.16 - 19.10.16)

Ich war bereits mehrmals im zwei Flugstunden von Ningbo entfernten Guangzhou. Allerdings waren diese Kurzreisen allesamt geschäftlicher Natur, bei keiner hatte ich bislang Gelegenheit mir die Stadt anzusehen. Guangzhou ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Guangdong. Die Riesenmetropole liegt im Perlfluss-Delta und hat über 14 Millionen Einwohner. Sie gehört zu den größten Städten Chinas und folglich auch der Welt. Durch die südliche Lage, hat Guangzhou ganzjährig ein sehr angenehmes subtropisches Klima.



Diesmal hatte ich mir freie Tage übers Wochenende reserviert, ausschließlich um die Stadt zu erkunden. Dies erwies sich als eine prima Idee und hat sich vollends gelohnt. Guangzhou hat sich zur Weltstadt entwickelt. Hochmodern, viele Grünflächen, sehr sauber und freundliche Menschen aus aller Welt.



Durch die gut ausgebaute U-Bahn, ist Guangzhou relativ einfach zu entdecken. Wie man sieht, nutze nicht nur ich dieses günstige und sehr bequeme Transportmittel. ;-)



Die Innenstadt ist das Aushängeschild, hier auf der „Mall of the World" tobt das Leben. Unterirdisch reihen sich über mehrere Kilometer Geschäfte und Restaurants aneinander. An der Oberfläche geben eindrucksvolle Bauwerke ein imposantes Bild ab...



...die Oper von Guangzhou, glänzt durch einen abstrakten Baustil.



Allen voran aber der „Canton Tower" mit einer Gesamthöhe von 600m. Das momentan vierthöchste freistehende Bauwerk der Erde, zieht alle Blicke auf sich. Der Turm ist durch sein Erscheinungsbild, einer in die Länge gezogenen Sanduhr, Tag und Nacht eine Augenweide.





Bei 33° und herrlichem Sonnenschein war eine Auffahrt selbstverständlich Pflicht. Als normaler Besucher kommt man zum Preis von 22€ (was ich sehr teuer finde) auf eine Höhe von 433m. Die Aussicht ist natürlich schon großartig, keine Frage...





Die „Pagode des Tempels der Sechs Banyanbäume“ ist ein Wahrzeichen von Guangzhou. Sie steht in direkter Nähe zum "Canton Tower".



Für meinen Sonntagsausflug hatte ich die Insel Shamian auserkoren. Übersetzt bedeutet Shamian - „Sandbank". Sie liegt im gigantischen Perlfluss, inmitten der Stadt und ist 0,3km² groß. Es gibt eine Vielzahl historischer Gebäude im Kolonial-Stil zu bestaunen.



Um den Großstadtrummel gelegentlich entfliehen zu können, ist die Insel für die Bewohner von Guangzhou ein beliebter Rückzugsort. Aufgrund des ausgewogenen Klimas, gedeiht die Pflanzenwelt dort außergewöhnlich gut.



Erwähnenswert sind die vielen uralten „Chinesischen Feigenbäume", welche durch ihren mehrteiligen Stamm auffallen.



Es sind verschiedenste Skulpturen im Park ausgestellt, welche täglich unzählige Male als Fotomotiv erhalten müssen, so natürlich auch für mich. ;-)



Im Anschluss war ich arbeitstechnisch unterwegs. Zeitgleich fand die „Canton Fair" statt, passend zu Guangzhou, die größte Messe der Welt. Gesamt lässt sich feststellen, es war eine rundum gelungene Kurzreise. :-)
20.10.16 15:30
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (21.10.16 10:11)
Hallo Mirco,

habe mir mal wieder die Karte von China angesehen. Das Land ist ideal für "Städtereisen" ;-)
Als "Kanton" kannte ich Dein Ausflugsziel.

Dein Bericht hat mich zu einem Blog-Beitrag inspiriert. Diese Menschenmengen... und ich war gerade mal in Hamburg und in München. ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung