Mirco's Reiseblog


Momentan in Deutschland

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Guangxi-CN
    Guangdong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Yunnan-CN
    Hubei-CN
    Shaanxi-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Kambodscha
    Vietnam
    Philippinen
    Japan
    Iran
    Indien
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia







http://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





JAPAN - DAS WAR SPITZE! :-))) Land & Leute (10.11.17 - 18.11.17), Teil 3

Zum Abschluss dieser kleinen Japan-Trilogie, möchte über ein paar Dinge berichten, welche mir neben den bereits beschriebenen Sehenswürdigkeiten aufgefallen sind. Da wären als allererstes die freundlichen Menschen zu nennen. Ich wage mal die Behauptung, einen Einheimischen zu finden, der nicht alles versucht einen ausländischen Gast weiterzuhelfen, ist nahezu unmöglich. Die Menschen sind für unser Verständnis fast schon zu freundlich. Sobald ich jemanden nach dem Weg fragte, begleitete derjenige mich häufig bis zum angestrebten Ort. Dieses wunderhübsche Gruppenfoto steht für alle freundlichen Japaner, die ich bislang treffen durfte. :-)))



Enorm stolz sind die Japaner auf ihren Schienenverkehr und dabei ganz besonders auf ihren Schnellzug, dem Shinkansen...



...sie sehen nicht nur schnell aus, sondern sind es auch. Mit bis zu 400 km/h rasen die Geschwindigkeitsmonster kreuz und quer über die Insel. Verspätung, ist bezüglich des Shinkansen ein absolutes Fremdwort. Man kann die Uhr danach stellen, die Züge fahren immer sekundengenau ein, fast schon etwas unheimlich. ;-)



Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem kulinarischen Teil. :-) Sushi stand wieder ganz oben auf dem Speiseplan. Ich durfte lernen, dass es frischen Thunfisch in verschiedenen Ausführungen gibt...



...dazu probierte ich noch jede Menge weiterer Sushi-Delikatessen. ;-)



In diesem urigen Restaurant in Kyoto...



...wird eine spezielle Art von deftigen Pfannkuchen (Pancake) serviert.



Gefüllt mit verschiedensten Leckereien, insgesamt über zwanzig Zutaten, schmeckt er außergewöhnlich lecker. :-)



Oft stechen einem Papierschirme ins Auge. Diese stammen ursprünglich aus China, haben sich aber schon vor ewigen Zeiten über ganz Asien verteilt. Vor allem in Japan dienen sie bis heute als Sonnenschutz oder auch einfach nur zur Dekoration.



Eine weitere interessante Kleinigkeit stellt jeder Besucher Japans ziemlich schnell fest. Es gibt so gut wie keine öffentlichen Mülleimer. Dies bedeutet jeder nimmt seinen Müll mit nach Hause oder wie ich mit zurück ins Hotel. :-)
Apropos Hotel, ich hatte in Tokio das Vergnügen, einige Nächte in einem Kapselhotel zubringen zu dürfen...



...jede Box ist mit einer Lampe und Klimaanlage ausgestattet. Anfangs fühlte es sich schon etwas an wie in einem Sarg, jedoch gewöhnte ich mich schnell an die ungewohnte Schlafstätte. Die Hotelpreise sind in Japan allgemein ziemlich teuer, so sind Kapselhotels eine gute und günstige Alternative. :-)



Im Januar steht erneut eine Kurzreise nach Tokio auf meinem Plan. Mal sehen, ob ich dort noch weitere Besonderheiten entdecken werde...:-)
4.12.17 03:45
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(4.12.17 06:52)
merry-n
Das war wieder ein sehr informativer Bericht!
Mir gefällt besonders, dass du immer diese interessanten Kleinigkeiten aufspürst, von denen wohl die Meisten hier noch nie gehört haben, wie z.B. die Kapselhotels.
Der kulinarische Teil war aber wieder einmal der Höhepunkt für mich. Das sieht alles so lecker aus, dass mir gleich das Wasser im Mund zusammengelaufen ist.


Marie / Website (4.12.17 06:55)
Guten Morgen ;-)

pünktliche Züge?? So etwas gibt es wirklich? Ich fahre ja viel mit der DB und daher warte ich auch sehr viel oder komme da an, wo ich gar nicht hin wollte. ;-)
Aber diese Züge sehen schon wirklich sehr schnell aus.

Kulinarisch ist das alles natürlich absolute Klasse. Ich liebe ja Sushi, dennoch glaube ich, dass ich es hier noch nie auch nur annährend so gut gegessen habe, wie Du es da gewohnt bist und damit verwöhnt wirst.

Kapselhotels das wäre definitiv gewöhnungsbedürftig, aber es für mich schaut das eher aus wie eine Kühlkammer in der Pathologie. ;-) Aber gut, ich denke für die Durchreise mag es mal gehen, als längeren Dauerzustand wohl eher nicht.

Insgesamt ist Deine "Japan-Triologie" absolut Klasse und sie bestätigt eigentlich nur meine eigene Meinung, Japaner sind sehr nett, freundliche Menschen, es ist ein tolles, sehenswürdiges Land und da möchte ich irgendwann auch mal hin. Vielleicht nutze ich dann aber doch ein etwas teueres Hotel. ;-)

So, nun muss ich aber weg, Heidelberg ruft.
Alles Liebe, Marie


Marie / Website (4.12.17 06:57)
...gewöhnungsbedürftig, aber für mich schaut....("es" bitte wegdenken) ;-)


padernosder (4.12.17 08:24)
Hallo Mirco,

meist lese ich Deine Berichte zum Frühstück. Dennoch geht es mir wie merry-n und ich würde am liebsten mal reinbeißen, in solch leckere Happen. Wie Du bestens weißt, haben wir hier in Franken weit und breit keinen Ozean, aber ich bin ein absoluter Fan von "Meeresfrüchten", ;-)

Sehr interessant, diese Übernachtungsmöglichkeit. Du brauchst nur ein gewisses Urvertrauen, daß niemand auf die Idee kommt, einem unliebsamen Schnarcher die Koje zuzunageln. ;-)

Wenn man über den Shinkansen nachliest, versteht man, warum er so pünktlich ist. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, was bei uns los wäre, wenn der ICE ein eigenes Streckennetz hätte. Allerdings ein großer Vorteil: Es passieren so gut wie keine Unfälle.

Kompliment was Dein Fotografieren von Einheimischen betrifft. Die lächelnden Gruppierungen wachsen und gedeiher! ;-)


Dorehn (4.12.17 12:32)
...die "Kapsel-Hotels" waren Thema bei der documenta14 in Kassel und als Außen-Kunstwerk dort aufgestellt:
http://www.kassel.de/kultur/documenta/d14/infos/23748/#100_9
und
http://sadovnikov-rn.de/galleries/documenta-14-kassel
LG, Dorehn

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung