Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tibet Plateau - Über drei Provinzen von Chengdu nach Lanzhou (17.08.2019 - 25.08.2019), Teil 5

In meinen vergangenen Berichten hatte ich Euch ja schon von einigen wunderschönen Orten, aus dem tibetischen Hochland, berichtet. Wie ich schon am Ende meines letzten Berichtes ankündigte, sind mir einige besondere Schnappschüsse, zwischen meinen Reisezielen, gelungen. Diese möchte ich Euch heute in meinem letzten Teil zeigen. Die interessantesten Besonderheiten, sind dabei die Menschen selbst.



Die Kommunikation stellte sich oft als etwas schwierig dar, obwohl sich die Tibeter mir gegenüber stets als sehr freundlich erwiesen. :-)



Ob schon etwas in die Jahre gekommen....



...oder noch etwas jünger. ;-)



Mein Hauptfortbewegungsmittel war der Bus, auch wenn es oft außerordentlich holprig zuging. ;-)



Während dieser Reisewoche legte ich rund 40 Stunden im Bus zurück. Selbst mittelschwere Blechschäden beeinflussten meinen Reiseplan nicht wesentlich.



Achtung Wildwechsel! ;-)



Nicht vorenthalten möchte ich Euch herrliche Landschaften, welche ich während meiner Reise durchqueren durfte.



Ich passierte riesige Yak-Herden,…



…sowie unzählige religiöse Plätze.



Abschließend möchte ich Euch dieses Kuriosum aus Lanzhou nicht vorenthalten. Hierbei handelt es sich um abgezogene Schafhäute, welche wieder zusammengenäht und prall mit Luft gefüllt wurden.



Diese taugen wunderbar, um damit den Gelben Fluss hinabzutreiben. ;-)



Nun hat diese großartige Reise aber wirklich ein Ende und in ein paar Tagen geht es zur Erholung erstmal nach Thailand. :-)))
30.9.19 04:50


Tibet Plateau - Über drei Provinzen von Chengdu nach Lanzhou (17.08.2019 - 25.08.2019), Teil 4

Zum Abschluss meiner Reise besuchte ich die Hauptstadt der autonomen Provinz Gansu. Lanzhou wird vom weltbekannten Gelben Fluss durchzogen.



Lanzhou bot deutlich mehr, als ich es vorher erwartete. Das Denkmal der Mutter Huanghe (Mutter des Gelben Flusses) wies daraufhin, dass der mächtige Strom viele Generationen Chinesen ernährt hat. Das Ehrenmal befindet sich direkt am Flussufer.



Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Lanzhou ist sicherlich die Zhongshan Eisenbrücke. Sie wurde 1909 komplett aus deutschem Stahl, fertiggestellt. Im Juni 1907 erreichten die ersten, in Deutschland vorgefertigten Teile, Lanzhou. Bei Tageslicht beeindruckte mich die Stahlkonstruktion nicht sonderlich. ;-)



Mit Einbruch der Dunkelheit änderte sich dies schlagartig. Mit einer Länge von 250 Metern und acht Metern Breite, war es die erste Brücke, welche den Gelben Fluss permanent überspannte.



Diese im chinesischen Stil hübsch beleuchteten Gebäude sind noch keine fünf Jahre alt. Für mich, als absoluter Kulturfreund waren sie somit weniger interessant. Alles in allem gab Lanzhou jedoch ein für mich sehr beeindruckendes Bild ab. :-)



Zum größten Teil besteht die Stadtbevölkerung aus Muslimen. Somit finden sich im Stadtgebiet einige Moscheen. Im Bild ist die fast schon für meine Begriffe etwas kitschig beleuchtete Xiguan Moschee zu sehen.



Lanzhou ist auch bekannt für seine überdimensional großen Wasserräder. An verschiedenen Stellen konnte ich sie entlang des Gelben Flusses bewundern.



Die würzigen Lanzhou Nudeln, waren für mich das kulinarische Highlight schlechthin. Bereits für einen Euro erhielt ich eine ordentliche Portion. :-)



Nicht nur mir schmeckten sie hervorragend, wie hier deutlich zu erkennen ist. Glücklicherweise bleibt Euch das Schlürfen und Schmatzen erspart. ;-)



Um die weiße Pagode besichtigen zu können, musste ich den Baitashan-Berg bezwingen. Dieses siebenstöckige Bauwerk wurde während der Yuan-Dynastie (1271–1368) erbaut.



Von hier bot sich mir auch ein bezaubernder Ausblick über Lanzhou.



Hier endete eine besondere Woche und ich flog von Lanzhou zurück nach Ningbo. Demnächst möchte ich Euch noch einige kuriose Schnappschüsse von dieser außergewöhnlichen Reise zeigen. ;-)
23.9.19 05:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung