Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Guangxi-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Yunnan-CN
    Hubei-CN
    Shaanxi-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Kambodscha
    Vietnam
    Thailand
    Philippinen
    Japan
    Iran
    Indien
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia





 



https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einzigartiges Sichuan - Die Highlights von Chengdu (18.05.2018 - 21.05.2018), Teil 2

Chengdu hat über 15 Millionen Einwohner. Der gewöhnliche Besucher, registriert die gigantischen Ausmaße jedoch nur bedingt. So wirkte die riesige Metropole vollkommen überschaubar auf mich, was für eine chinesische Stadt doch etwas ungewöhnlich ist. Dies liegt zum einen an der hervorragend ausgebauten Infrastruktur und zum anderen konzentriert sich nahezu alles Sehenswerte auf den Stadtkern. Mein erster Anlaufpunkt war der Tianfu Square.



Hier steht unteranderem eine prachtvolle Statue von Mao Zedong. Derartige Nachbildungen finden sich vielerorts in China, allerdings ist das Standbild von Chengdu besonders imposant.



Dreißig Meter hoch und von einem üppigen Blumenmeer umgeben. Das Ansehen des ehemaligen Staatsoberhaupts, ist überall in China nach wie vor sehr hoch.



Die „Chunxi Lu“ ist eine riesengroße Fußgängerzone. Alles was es an bekannten Marken gibt, tummelt sich hier im Zentrum von Chengdu. Reichlich vorhandene Cafés und Restaurants tragen zu einer tollen Atmosphäre bei.



Vor allem am Abend zeigt sich das Shopping-Paradies in seiner vollen Pracht. ;-)



Wer klettert denn da an der Fassade hoch? :-) Ja genau, es ist ein Panda, auch wenn er in diesem Fall aus Kunststoff besteht. Die goldigen Bären prägen überall das Stadtbild. Sie stehen in Chengdu, sowie in ganz China, symbolisch für Harmonie, Selbstachtung, Geduld und Gemütlichkeit.



Chengdu ist die Panda-Stadt schlechthin, denn hier befindet sich die „Forschungsstation zur Aufzucht des Großen Panda“. Natürlich gehörte auch für mich ein ausgiebiger Besuch zum Pflichtprogramm...



...es macht mächtig Spaß den lustigen Genossen beim Spielen und Faulenzen zuzusehen. :-)



Dieser hier erinnerte mich an meine abendliche Position auf dem Sofa. :-)))



Die Aufzuchtstation wurde 1987 mit sechs Pandas gegründet. Heute leben dort etwa hundertfünfzig Tiere. Das ist sehr viel, wenn bedacht wird, dass der weltweite Bestand lediglich 1900 Tiere umfasst. Lernen durfte ich, dass alle Pandas dieser Welt der Volksrepublik China gehören. Sie werden unter sehr strengen Auflagen hin und wieder auf bestimmte Zeit ausgeliehen, sie werden niemals verkauft oder verschenkt. Die letzten beiden Pandas, welche Chengdu verlassen haben, reisten übrigens nach Berlin. :-)



Weiter ging es für mich zum berühmten Wenshu-Kloster.



Die heilige Stätte befindet sich zwar inmitten von Chengdu, ist aber ein für sich abgeschlossener Komplex. Zum Kloster gehört auch eine ausgefallene 11-stöckige Pagode, die von den Mönchen als Friedensturm bezeichnet wird.



Das Ambiente rundum die buddhistische Anlage…



….bietet hübsche Fotomotive in Hülle und Fülle.



Ich fand Chengdu super. Die Menschen sind deutlich entspannter als an der hektischen Ostküste. Ein schöner Ort dies hautnah zu erleben, ist der „People’s Park“…



…wie der Name schon sagt, geht’s dort um Menschen. Überall im Park erklingen Lieder, zu denen ausgelassen getanzt wird. Es herrscht eine märchenhafte Stimmung!



Die Provinzhauptstadt von Sichuan dient als gutes Beispiel für den Aufschwung, der auch im Westen des Landes immer weiter voranschreitet.
14.6.18 03:56


Einzigartiges Sichuan - Der Große Buddha von Leshan (18.05.2018 - 21.05.2018), Teil 1

Unter der Leitung des chinesischen Mönchs Hai Tong begannen im Jahre 713 n. Chr. die umfangreichen und aufwendigen Bauarbeiten. Der Große Buddha von Leshan, ist bis zum heutigen Tag, die größte Steinskulptur eines „Erleuchteten“ auf Erden.



Das gewaltige Lebenswerk des Mönchs vollendeten seine Schüler erst neunzig Jahre später. Zweck des Ganzen war es, die Götter zu besänftigen, damit den verheerenden Überflutungen endlich Einhalt geboten werden konnte...



...und tatsächlich waren die Überschwemmungen nach Abschluss des Projekts deutlich eingedämmt. Durch die riesigen Mengen an abgetragenen Steinen und Felsen, wurde der Flusslauf bedeutsam verändert. In seiner neuen Form stellte er keine Gefahr mehr für die Anwohner dar.



Die Statue präsentiert Maitreya, er gilt im Buddhismus als Buddha der Zukunft. Sein Abbild misst eine Höhe von 71 Metern, mit einer Schulterbreite von 28 Metern. Was muss es seiner Zeit für einen Aufwand bedeutet haben, eine solch gigantische Skulptur aus einer Felswand herauszuschlagen - unvorstellbar!



Um die Dimensionen besser darstellen zu können, hatte ich mich mal neben sein Füßchen gestellt. :-)



Es war für mich eine tolle Erfahrung, dieses gigantische Meisterwerk endlich mit eigenen Augen sehen zu können.



Saurer Regen hat den aus Sandstein bestehenden Buddha, während der letzten Jahre, erhebliche Schäden zugefügt. Jener aggressive Regen entsteht durch eine mit Kohlekraftwerken einhergehende Luftverschmutzung. Die Beschädigungen sind deutlich sichtbar und auch die Bemalung verblasst zusehends. :-(



Genau genommen ist der Riesen-Buddha nur ein Teil der Lingyun Tempelanlage...



...zu ihr gehört auch eine aus der Tang-Dynastie stammende Steinpagode namens Lingbao. Der steile Aufstieg zu dem uralten Turm, brachte mich bei 35° doch etwas ins Schwitzen. ;-)



Der Große Buddha befindet sich im Umland der Kleinstadt Leshan, etwa zwei Fahrstunden südlich von Chengdu, in der chinesischen Provinz Sichuan. Die Karte zeigt die Lage von Chengdu inmitten von China sehr schön.



Über Chengdu selbst, gibt es demnächst hier noch einiges mehr zu lesen. :-)
24.5.18 03:48


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung