Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Hainan-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





BBQ - Ein Volkssport in Ningbo

Wie überall auf der Welt, ist Barbecue auch in Ningbo äußerst beliebt - auch bei mir. ;-) Zweifellos gibt es interessante Details, was das Grillen in China und speziell in Ningbo betrifft.



Aufgrund der höheren Durchschnittstemperatur dauert die Grillsaison in Ningbo von Anfang April bis Ende Oktober. Täglich von 21 Uhr bis morgens um ca. 5 Uhr qualmt es fast an jeder Ecke der Stadt. Dadurch ergeben sich unweigerlich fröhliche Menschenansammlungen. Es herrscht eine tolle Stimmung, in chilliger Atmosphäre. Teilweise werden ganze Straßen mit Klapptischen und Hockern zugestellt, um die immense Nachfrage bewältigen zu können.



Kein Chinese grillt so wie der Deutsche es gewohnt ist, vor seinem Haus oder im Garten. Dafür gibt es hier absolute Spezialisten, die machen ein halbes Jahr lang, jede Nacht nichts anderes.



Hinzu kommt, Essen vom Grill ist relativ günstig in Ningbo. Selbst wenn man sehr großen Hunger mitbringt schafft man es vermutlich nicht über eine Rechnung von 5 Euro zu kommen, inklusive eines Getränks. Die Biermarke "Snow" wird bevorzugt zum BBQ getrunken. Es ist aufgrund seiner Beliebtheit in China, die meist getrunkene Biermarke weltweit...



Da in China bekanntermaßen fast alles gegessen wird, hat man ungemein viele Auswahlmöglichkeiten was man sich auf dem Grill legen lässt. Dafür füllt man ein Körbchen mit seinen gewünschten Leckereien und übergibt es dem Grillmeister.



Die Auswahl umfasst Gemüse, Tofu und verschiedenste Fleischsorten...





...sehr beliebt sind in Ningbo freilich auch Fisch und Meeresfrüchte, es wird rund um die Uhr frisch vom Meer angeliefert. Hier zu sehen frische Krabben...



...und fertig gegrillter Oktopus, eine für Barbecue bevorzugte Tintenfischart.



Logischerweise gibt es auch Delikatessen, welche uns auf den ersten Blick sehr suspekt erscheinen. Das Ungewohnte verleitet uns sofort zu denken: Igitt, das kann doch niemand essen! Es ist eine reine Kopfsache, ein gegrillter Frosch schmeckt besser als man denkt…;-)





Nahezu alle Esswaren sind bereits auf Holzspießen vorbereitet. So sind sie problemlos zuzubereiten und können auch sehr einfach ohne Besteck vertilgt werden.



Wenngleich auf meinen Balkon auch ein kleiner Grill steht, habe ich trotzdem wie die meisten Leute in Ningbo meinen Stammgrillplatz. Allzu förderlich für die Figur ist es leider nicht. Gewiss aber ausgesprochen lecker und man unterliegt schon einer gewissen Suchtgefahr. :-)))
22.8.16 04:02


G20 in Hangzhou - Herzlichen Dank dafür!

G20-Gipfel bedeutet, es treffen sich die zwanzig Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Wobei das „G für Group“ zu Deutsch Gruppe steht. Dies nur zur Info und es hat eigentlich nichts weiter mit diesem Artikel zu tun.
Dass ich mich jemals in meinen Leben für ein politisches Gipfeltreffen bedanken würde, hätte ich auch nicht für möglich gehalten. ;-)
Am 4. und 5. September 2016 wird der G20-Gipfel in Hangzhou ausgerichtet. Schon Wochen vorher wurde in Ningbo, wie überall in China, begonnen auf dieses Großereignis hinzuweisen.



Es wäre ein Desaster für die chinesische Regierung, wenn den wichtigen Besuchern aus aller Welt die enorme Luftverschmutzung hautnah bewusst würde. Zudem werden Fernsehbilder aus Hangzhou in die ganze Welt gesendet. Man stelle sich mal vor, es wäre lediglich ein nebliger Dunstschleier auf der Mattscheibe zu sehen. Das Gesicht zu verlieren, ist für Chinesen das Schlimmste was passieren kann. Somit wird alles, ja wirklich alles getan um dies zu vermeiden. Koste es, was es wolle. Dass alles nur Fassade ist und die Realität dahinter ganz anders aussieht, spielt hierbei keine Rolle. Die traurige Wahrheit sieht man in der Karte. Hangzhou liegt wie auch Ningbo im Großraum von Shanghai und damit im knallroten Bereich...



Deshalb wurde der Betrieb aller Chemiefabriken im Umkreis von 150km bereits vier Wochen vorher stillgelegt. Alle anderen Betriebe im Großraum Hangzhou müssen für zwei Wochen die Produktion aussetzen. Die Auslastung aller Schiffs - und Flughäfen im Umkreis von 200km wurde ab 14 Tage vorher um 50% reduziert. Der komplette LKW-Verkehr wurde für zwei Wochen komplett gestoppt. Der restliche Autobahnverkehr wurde um 50% reduziert. Und so weiter und so weiter...
Ningbo profitiert aufgrund der örtlichen Nähe zu Hangzhou extrem von den beschriebenen Maßnahmen. Es ist tatsächlich gelungen eine kleine Ecke des roten Bereichs, für ein paar Wochen in ein grünes Gebiet zu verwandeln. Die Sicht momentan, einfach nur herrlich. :-)



Hier ein Bild aus dem Stadtteil Beilun, wo sich meine Arbeitsstätte befindet. Normalerweise haben wir hier dauernd Smog, jetzt unwahrscheinlich klare Luft...



Leider ist ab 6.September der Zauber vorbei und alles wird wie vorher. Trotzdem war es schön zu sehen, dass so etwas möglich ist. Ich genieße jeden Tag und von mir aus könnte immerzu G20 in Hangzhou stattfinden. Kopfzerbrechen bereitet einem der Gedanke, was wohl machbar wäre wenn einige Menschen etwas zur Vernunft kommen würden...
27.8.16 07:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung