Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ningbo Book City (宁波书城)

Nur rund fünf Gehminuten von meiner Wohnung entfernt, befindet sich Ningbo Book City.



Ningbo Book City ist ein Gebäudekomplex, in welchem eine außergewöhnliche Mischung aus einer riesigen Buchhandlung, kulturellen Einrichtungen, Freizeitnutzung und Gastronomie unter ein Dach gebracht worden sind. Die „Ningbo Newspapering Group“ hat sich diese Institution, mit Unterstützung der Stadt Ningbo, über 50 Millionen Euro kosten lassen. Das Projekt wurde 2006 weltweit ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt das deutsche Architektenbüro „Winking - Froh Architekten“ in Hamburg. Es handelte sich um die Umnutzung einer stillgelegten Industrieanlage, als neues Kultur- und Handelszentrum zum Thema Bücher. 2010 wurde das Bauwerk direkt am Ufer des Yong-Flusses fertiggestellt. Interessant ist die außergewöhnliche Gebäudeausführung. Sie zeigt, passend zum Thema, ein im 90° Winkel aufgeschlagenes Buch…



Wie vielen der Millionen Besucher in den letzten Jahren der durchdachte Gebäudeaufbau bewusst war, ist nicht bekannt. Allerdings muss ich zugeben, auch ich habe es erst nach einer gewissen Zeit erkannt. ;-)
Inzwischen kann die Einrichtung als voller Erfolg bezeichnet werden. Täglich tummeln sich unzählige Menschen auf mehreren Etagen, mit einer Gesamtfläche von über 50.000m². Der horizontale Teil des „Buchs“ ist öffentlich und für jedermann zugänglich. Im vertikalen Teil des Gebäudes sind Lager und Verwaltung angesiedelt.



Das Besondere hier ist, dass es sich nicht um einen Konsumtempel handelt, indem der wirtschaftliche Aspekt im Vordergrund steht. Viele Besucher schnappen sich ein Buch und nutzen die reichlich vorhandenen Sitzgelegenheiten, lesen darin und stellen es bis zu Stunden später wieder ins Regal zurück. Da es sich um eine öffentliche Einrichtung handelt, versucht niemand einen etwas aufzuschwatzen. Es herrscht eine sehr angenehme Ruhe. Auch ich nutze gerne einen regnerischen Tag, um mich zurückzuziehen, einen Kaffee zu trinken, in einem Buch zu stöbern und etwas Ruhe zu finden.



Allermeist sind die Bücher natürlich in chinesischer Sprache ausgeführt. Aber auch eine gute Auswahl an englischsprachigen Büchern ist vorhanden. Eine kleine deutsche Ecke gibt es auch. :-)



Eine komplette Etage ist ausschließlich mit Kinderbüchern ausgestattet. Hier verbringen unzählige Sprösslinge viel Zeit mit Lesen, was natürlich eine hervorragende Sache ist...





Für Eltern die eine Auszeit benötigen, wird eine Kinderbetreuung angeboten. Sie können derweil in einem der Cafés plauschen oder sich selbst in einem guten Buch vertiefen. Auswahl ist mehr als genug vorhanden...





Es ist eine wahrlich gelungene Einrichtung, bislang habe ich nirgendwo etwas Vergleichbares gesehen. Ich finde, in unserer Zeit wo nahezu nichts mehr ohne Handy und Computer geht, wird diese Art von Institutionen immer wertvoller. Ein sicherlich zur Nachahmung empfohlenes Konzept, welches sich die Stadt Ningbo hier hat einfallen lassen.
2.9.16 07:36
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (5.9.16 10:15)
Hallo,

danke für Deinen Kommentar!

Bei Dir finde ich interessante Beiträge über ein Land, welches ich als Jugendlicher durch ein Buch über den "Boxeraufstand" kennenlernte. Habe damals zwar wenig verstanden, aber doch tapfer zu Ende gelesen. ;-)

In "meiner" Regionalbahn nach Würzburg wurden kürzlich Menschen aus China durch einen Attentäter schwer verletzt. Ich bedauere das sehr!


Marie / Website (6.7.17 13:15)
Ich liebe ja Buchhandlungen sehr. ;-) Auch wenn das Zeitalter wohl gerade im elektronischen Lesen immer mehr voranschreitet, bin ich immer noch sehr von einem "richtigen" Buch überzeugt!

Ich nutze selbst sehr oft meinen E-Reader, dass ist schon sehr praktisch, wenn ich unterwegs bin. So habe ich deutlich weniger zu schleppen.
Allerdings ist eine konventionelle Printausgabe durch nichts zu ersetzen. Das Flair eines Buches ist für mich unantastbar. Altmodisch, ich weiß!

Und Buchhandlungen sind so toll, da könnte ich Stunden verbringen.

Book City, sehr verlockend. ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung