Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neujahrstrip nach Sanming (31.01.2016 - 02.01.2017)

Entspannt zurück aus Deutschland machte ich mich am Silvestermorgen auf den Weg in die Provinz Fujian, genauer gesagt nach Sanming. Von Ningbo ist die Stadt direkt per Zug erreichbar. Die Fahrzeit für die Strecke von 700km beträgt 5 Stunden. In der Karte ist Ningbo rot und Sanming grün markiert.



Das Zentrum, der Metropole mit drei Millionen Einwohnern, wird vom charmanten „Sha Fluss“ durchquert.



Sanming liegt etwas im Hinterland und ist daher (noch) nicht so entwickelt wie andere Städte an der Ostküste Chinas. Folglich ist hier vieles etwas günstiger. Zudem kann man noch herkömmliche chinesische Brauchtümer entdecken.



Es war bereits meine zweite Reise in die Fujian Provinz. Allerdings gastierte ich erstmals in Sanming. Eine Bekannte hat dort kürzlich ein Baby zur Welt gebracht. Hier im Bild, der gesunde Junge. Ein waschechter Chinese! :-)))



Er war der Hauptgrund warum ich Sanming besuchte. Selbstredend nutzte ich gerne die Gelegenheit, um die Stadt näher kennenzulernen. Am Neujahrsmorgen besuchte ich den Stadtteil „Sha Xian". Dieser grenzt an das „Tao Jin Shan" Gebirge. Mit einer in den Berg gebauten buddhistischen Tempelanlage, war das erste Tagesziel erreicht.



Nach kurzer Rast, ging es vorbei am ruhenden Buddha...



...bis hin zum Gipfel, wo sich eine stilvolle Pagode erhebt.



In jeder der prunkvoll ausgestatteten Etagen thront, neben ganz vielen kleinen Figuren, ein großer Buddha aus Gold.



Von den Balkonen des Bauwerks bietet sich eine erstklassige Aussicht über die von Bergen umschlossene Stadt.



Bereits vorher war mir häufig das gute Essen in dieser Region zu Ohren gekommen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Stadtzentrum findet ein facettenreicher Nachtmarkt seinen Platz.



Täglich, ab 22Uhr bis in die frühen Morgenstunden, werden lokale Delikatessen unterschiedlichster Art angeboten. Natürlich findet man hier, an deutschen Maßstäben gemessen, auch ungewöhnliche Speisen wie Skorpione, Schweinehirn bis hin zu Vogelspinnen. Gaumenfreuden wie Meeresfrüchte, gegrillte Spareribs oder verschiedene Fleischspieße entsprechen dann schon mehr unserer Geschmacksrichtung. Es ist aufgrund der vielen Auswahlmöglichkeiten für jeden was dabei... ;-)



„Streetfood" in einer derartigen Vielfalt und von solch hoher Qualität, ist selbst für China außergewöhnlich.



27° und herrlicher Sonnenschein machten den Ausflug zu einem wunderbaren Erlebnis. :-) Nach einer interessanten Zeit in Sanming, machte ich auf den Rückweg nach Ningbo. Wie man sieht, hat sich der Standard des Bahnfahrens inzwischen auf westliches Niveau verbessert. Wie in Deutschland, bis auf ein paar diverse Schriftzeichen. :-)

3.1.17 08:19
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (3.1.17 10:43)
Hallo Mirco,

schön erzählt! - und wieder einmal hast Du mir mächtig Hunger gemacht. ;-)
Ich hoffe, Dein neues "Reisejahr" bringt Dich an viele Orte, an denen Du Dich wohlfühlst und das entdeckst, was Deine rastlose Seele sucht. ;-)


Dorehn (3.1.17 17:11)
Hallo Mirco, alles Gute auch Dir zum Neuen Jahr!
Freut mich über deinen Blog so viel Interessantes aus der weiten Welt miterleben zu können.
Der ruhende Buddha sieht ja gewaltig aus - mind. 20m lang/groß?
Wie oder ob überhaupt feiert man in China eigentlich Silvester/Neujahr?
LG Dorehn


(4.1.17 16:33)
Hallo Dorehn,

Silvester gibt es schon, allerdings nur in den internationalen Metropolen Chinas wie z.B. Shanghai, Peking oder auch Ningbo, aber selbst dort wird es meist nur von Ausländern wirklich gefeiert. Chinesen feiern "Chinese New Year" was heuer vom 26. Januar - 5. Februar ansteht. Es verschiebt sich von Jahr zu Jahr etwas. Hier ruht ganz China für 10 Tage komplett! Man feiert das Neujahr nach chinesischen Kalender also sehr ausgiebig.

Ja, der Buddha ist tatsächlich 23m lang.

LG

Mirco


Joslin / Website (4.1.17 23:29)
Hallo Mirco, wie immer ein sehr schöner Bericht aus China! So viel habe ich meinem ganzen Leben freiwillig über den asiatischen Kontinent gelesen
Ich, die es ja eher Richtung Norden (Skandinavien, Island, Kanada, Alaska etc.) zieht, bekommt ja schon fast richtig Lust auf einen "Kurztrip" an die Ostküste Chinas zu planen!

Weiterhin so viel Reisefreude und Spaß am Berichten und natürlich viel Glück für 2017 wünsche ich Dir.

Liebe Grüße Joss


Caroline / Website (6.1.17 16:49)
Hallo Mirco, vielen Dank für deinen Kommentar!
Wenn ich mir deine Bilder hier so betrachte, bekomme ich richtiges Fernweh...


E. u. W. Kammerer (8.1.17 17:45)
Hallo Mirco!

Du hast alles schön und anschaulich beschrieben!

Es ist alles sehr interessant aber für uns doch

eine fremde Kultur

Liebe Grüsse von uns!


Marie / Website (18.1.17 12:28)
Hallo Mirco,
ich habe jetzt mit Begeisterung Deine Berichte gelesen und die tollen Bilder bestaunt. Da bekommt man ja wirklich richtig Lust aufs reisen. Ich habe mir auch vorgenommen, bald etwas mehr zu reisen und die Welt zu genießen. Mal sehen ob das alles so klappt. Ich bin gespannt auf weitere Berichte und Bilder. Weiterhin alles Gute! LG, Marie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung