Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Hainan-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Shimla - Ein Stern im Norden von Indien

Endlos erscheint mir die Fahrt auf der mit Schlaglöchern gespickten Straße, immerzu geht es weiter in nördliche Richtung...



...ausgedehnte Serpentinen ziehen sich durchs Himalaya-Gebirge wie Kaugummi nach oben. Immerzu der gleiche Vorgang, Gas geben, scharf auf die Bremse und rum um die Ecke...und wieder von vorn...;-)



Allerdings bin ich froh, dass mein angemieteter Fahrer es nicht mit dem Tempo übertreibt. Die einseitig steile Felswand, vor allem aber der sich immer wieder auftuende Abgrund auf der der gegenüberliegenden Straßenseite jagen mir doch gehörigen Respekt ein. Geschlagene sechs Stunden werden für die knapp 300km von Delhi nach Shimla benötigt. Auf der Karte ist zu erkennen, wie weit nördlich im Land unser Ausflugsziel seinen Platz findet.



Shimla liegt im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh. Die anmutig auf einem Bergrücken des mittleren Himalayas gelegene Universitätsstadt zählt rund 170.000 Einwohner. Der Ort diente einst auch Mahatma Gandhi als Rückzugsort. Wer sich die Bilder ansieht, kann den Revolutionär sicherlich gut verstehen. ;-)



Das imponierendste Merkmal, der sich auf einer Höhe von 2103m befindenden Ansiedelung, ist die einzigartige Hanglage.



Beim Herumwandern auf den schmalen Straßen zwischen den Häusern, beschleicht einem des Öfteren das Gefühl nach vorne überzukippen. Selbst im Stadtkern wechseln extreme Gefälle und immense Steigungen in kurzen Abständen.



Die Stadt gilt als beliebtes Ausflugsziel für einheimische und ausländische Besucher. Besonders in den Sommermonaten ist sie ein Anlaufpunkt hitzegeplagter Touristen und auch zum Shoppen kommen Inder aus den Ebenen hierher. Den Tourismus verdankt Shimla seinen Wohlstand. Die Stadt ist besser organisiert und auch wesentlich sauberer als wie von andernorts in Indien gewohnt.



Auf dem Grat des Berges verläuft die berühmte Fußgängerzone von Shimla „The Mall". Auf mehreren Kilometern reihen sich Restaurants und Geschäfte aneinander. Hier tobt vor allem in den frühen Abendstunden das Leben. Es herrscht eine ausgelassene Urlaubsstimmung, wie man sie nur an sehr wenigen Orten des Subkontinents genießen kann. Bis zum Ersten Weltkrieg war „The Mall" für Inder verbotenes Terrain. Hier befanden sich Banken und Geschäfte der britischen Kolonialgesellschaft. So ist bis heute die Architektur Shimlas von Gebäuden im britischen Kolonialstil des 19. Jahrhunderts geprägt.



Als gutes Beispiel hierfür dient die Christ Church. Die protestantische Kirche wurde von 1846 bis 1857 erbaut.



Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, Bekanntschaft mit dem in der Region beheimateten Yak zu machen. ;-)



Während meines Aufenthaltes verzeichnete mein Körper einen gewissen Substanzverlust. Das ständige Auf- und Ablaufen, in Verbindung mit der vor Ort herrschenden Höhenluft sind enorm anstrengend und es zieht einem regelrecht den Sauerstoff aus dem Körper. Ich besuchte Shimla im Mai 2013 und es war trotz der Anstrengungen und beschwerlichen Anreise ein großartiger Wochenendausflug. Bei gutem Wetter entschädigt einem das Panorama im Himalaya so ziemlich für alle Unannehmlichkeiten. ;-)

3.3.17 03:09
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (3.3.17 10:12)
Hallo Mirco,

wieder mal eine schöne Morgenlektüre!

Schwierige Anreise, anstrengendes Auf- und Ab in der Stadt, da schmeckt die Zigarette zum Kaffee nicht mehr. ;-) Man muß schon ein überzeugter Globetrotter sein, um all das mit Freude auf sich zu nehmen.

Aber Du bist ja ein "Indien-Fan" und wer weiß, vielleicht kletterst Du eines Tages auch noch auf einem 8000er herum. Mittlerweile traue ich Dir alles zu! ;-) Was mich ein wenig wundert ist die Tatsache, daß die Engländer in diesem schwierigen Gelände gebaut haben.

Du könntest bei "Wikivoyage" einen Artikel verfassen. Dort steht noch nichts über die Anreise per Pkw, es wird nur auf die Bahnfahrt hingewiesen.

Ich hatte bis jetzt noch nie von "Shimla" gehört. Du warst 2013 da, und ich heute. ;-)


Marie / Website (3.3.17 18:04)
Der Himalaya ist für mich eine der eindruckvollsten Regionen überhaupt. Und sicher wohl auch sehr unberechenbar. Das Yak schaut jetzt nicht so wirklich sehr glücklich aus seinem Pelz , aber ich muss auch immer alles ausprobieren und anfassen ;-) Wurde mir in der Tierwelt schon ein paarmal zum Verhängnis


Marie / Website (3.3.17 18:12)
---zu früh abgeschickt... war noch gar nicht fertig..

Indien fasziniert mich schon länger, eine Freundin von mir arbeitet dort und erzählt immer fleißig. Ich glaube allerdings, sie kennt nur die schöneren Seiten. Für mich selbst ist es wichtig, auch die nicht ganz so schönen Seiten zu sehen und zu begreiben.
Ich beschäftige mich schon einige Jahre mit der Himalaya Region in Nepal. Eines meiner Lebensziele ist es die Region Humla zu besuchen. Gerade was die frauenrechtliche Seite angeht, gibt es da sehr viele Defizite und es ist kaum vorstellbar, dass man im 21. Jahrhundert noch so leben kann und an altem Aberglauben festhält (z.B. der Chaupadi). Das wäre jedenfalls ein sehr ausgedehntes Thema.
Eine protestantische Kirche ist ja schon eher selten in diesen Ländern, aber die Briten waren schon ziemlich weitgefächert ;-)
Sehr interessanter Bericht und tolle Bilder! ;-)


Elisabeth / Website (3.3.17 23:56)
Hi Mirco, super Bericht, sehr beeindruckend wieder mal! Ich freu mich immer auf neue Fotos und Reiseberichte von Dir. Hab auch noch nie was von dieser Stadt gehört...
Als leidenschaftliche Reiterin(ich reite seit über 30 Jahren, allerdings nicht auf Yaks :-)) muss ich deinen Reitstil allerdings ein bisschen kritisieren:1. Niemals die Zügel aus der Hand geben! 2. Sind das etwa Crocs, die Du da anhast??? OMG...und nächstes Mal bitte mit Reithelm ;-)
liebe Grüße nach China,
Elisabeth


Mirco / Website (4.3.17 04:14)
@padernosder
Freu mich, dass dir mein Artikel gefällt. Diesen historischen Zug kenne ich, allerdings hat er damals so gar nicht in meinen Zeitplan gepasst, somit hab ich mich fürs Auto entschieden. Aber wenn man viel Zeit hat, ist dies sicherlich eine tolle Möglichkeit.

@Marie
Bis heute ärgere ich mich, noch nie in Nepal gewesen zu sein. Delhi liegt nur eine Flugstunde entfernt und ich habe sehr viele Chancen ausgelassen, eine Reise dorthin zu unternehmen . Steht ziemlich oben auf meiner Liste, auch wenn ich es schon günstiger und einfacher hätte haben können.

@Elisabeth
Danke für dein Lob, ich freu mich sehr darüber. Auf dem Yak war ich nur ganz kurz drauf, um ein Bild zu machen. Der Reitsport ist mir prinzipiell nicht so ganz geheuer. Aber ich freu mich für alle, die es gerne machen und ich komme irgendwie auch immer mal wieder damit in Kontakt. Ich gebe zu, Crocs sind sehr hässlich! Aber für Kurzreisen in Ländern wie hier in Indien sind sie das Bequemste was es überhaupt gibt. Ausgehen in Tirol würde ich mit ihnen natürlich nicht. Leider gingen sie 2014 während einer Bootsfahrt auf dem Mekong in Kambodscha über Bord. -

Viele Grüße und ein schönes Wochenende aus Ningbo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung