Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nantang Old Street - Ein Ambiente zum Zunge schnalzen

Es gibt mehrere traditionell gestaltete Viertel in Ningbo. Zumeist handelt es sich dabei um Neubauten, bei welchen lediglich der alte chinesische Baustil berücksichtigt wurde. Nantanghe Jie hebt sich davon allerdings ab, denn es ist tatsächlich sehr authentisch.



Das sich über mehrere Kilometer erstreckende Areal hat unwahrscheinlich viel zu bieten.



Die Gebäude, rundum um die Nantang Straße, sind wirklich beeindruckend und vor allem uralt.



Um einen Tag zu erwischen, an welchem die Wege nicht von Besuchern überlaufen sind, benötigt man schon etwas Glück ;-)



Vor einigen Jahren wurden die Bewohner vom Staat enteignet. Dies hört sich erstmal rüde an, jedoch habe ich von Betroffenen aus meinem Bekanntenkreis erfahren, dass die Anwohner mit den unterbreiteten Angeboten sehr zufrieden waren. Sie konnten zwischen einer Ersatzwohnung oder Bargeld wählen. Anschließend begannen die jahrelangen Renovierungsarbeiten. Es wurde penibel darauf geachtet, dass bloß keine Kulturschätze zerstört werden.



Anschließend wurde mit Bedacht ausgewählt, an wen die Gebäude vermietet werden. Fastfood-Ketten oder andere westliche Unternehmen hatten nahezu keine Chance, hier Ladenfläche anzumieten. Es wurde nur an Chinesen vergeben, welche auch tatsächlich Traditionsgüter anbieten.



Diese sind häufig kulinarischen Ursprungs. Die allseits beliebten Mandu, übersetzt bedeutet es Teigtaschen, schmecken echt lecker. ;-)



China ist weltweit für seine Teehäuser bekannt, so dürfen diese hier natürlich nicht fehlen.



Es macht große Freude, durch die hübsch geschmückten Gassen zu schlendern.



Nantang bei Nacht! Dank akkurater Beleuchtung, bietet sich ein großartiger Anblick. :-)



Ich komme gerne hierher und auch für Gäste, die Ningbo erstmalig besuchen, ist Nantang ein sich absolut lohnender Anlaufpunkt.

7.8.17 04:10
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (7.8.17 06:02)
Hallo Mirco,

es ist natürlich schön, für die Lebensqualität, wenn man in der Großstadt solche "Alternativen" hat und in eine ganz andere Welt eintauchen kann.

Das mit der "Umsiedlung" der Menschen sehe ich etwas kritischer. Aber ich bin ja auch weit weg und Du hast einmal erzählt, daß Chinesen grundsätzlich sehr "materiell" denken, so kann ich mir gut vorstellen, daß die allermeisten zufrieden sind, wie Du schreibst.

Ich sitze gerade beim (schwarzflüssigen) Frühstück und überlege, wie ich diese "Maultaschen-Kugeln" mit Stäbchen essen soll... So wie mein Magen gerade "rumpelt" würde ich die Finger nehmen. ;-)

Schon wieder die Schuhe verloren?!


Marie / Website (7.8.17 13:16)
Das sieht nach einem richtig schönen Sonntagsausflug aus. Eher von der etwas gemächlicheren Sorte. ;-) Da hätte ich direkt auch Lust darauf gehabt. Ich mag so was.

Ich bin ja eher so die Kaffeetrinkerin, aber Tee mag ich schon auch und ich denke direkt in China ist das bestimmt eine ganz andere Sache.

Barfuss durch China ;-) Gut aufpassen!

Bis dahin, Marie


Caroline / Website (8.8.17 16:40)
Hallo Mirco,

vielen Dank für deinen Kommentar! Bei deinem Blog muss ich natürlich ganz schön aufpassen, da bekomme ich so schnell furchtbares Fernweh davon ;-)

Liebe Grüße
Caroline


betoni / Website (15.8.17 11:46)
das sieht wunderschön aus. hätte nie gedacht das die chinesen so auf erhalt der alten gebäude stehen.
es freut mich aber. es wird überall zuviel zerstört.
lg renate

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung