Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Xihulou - Ein bombastisches Restaurant in Changsha (03.02.2018)

Frau Qin Lingzhi, ist stolze Besitzerin, eines gigantischen Restaurants - Xihulou.
Das Lokal, eigentlich müsste es mehr als Großbetrieb bezeichnet werden, befindet sich in Changsha, der Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Hunan. Alleine ein Blick auf das Eingangstor deutet mehr auf einen Palast hin, wie auf ein Speiselokal. ;-)



Als ich so durch die schier endlosen Gänge des imposanten Areals schlenderte...



...hatte ich mehr das Gefühl mich bei einer Schlossbesichtigung zu befinden, als in einem Fresstempel.



Über 4000 Gästen wird Platz geboten, in unterschiedlichsten Räumen...



...mit verschiedenen Tischgrößen. Hier ein imponierender Drehtisch, wie man ihn selbst in China nur sehr selten findet. ;-)



Jeden Tag werden hier etwa 700 Hühner und 1300kg an Schweinefleisch verarbeitet. Über 1000 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohlbefinden der Besucher. 300 Köche bereiten die Köstlichkeiten in fünf Küchen zu.



Es werden ausschließlich chinesische Spezialisten angeboten und jene vor allem aus den Provinzen Hunan und Guangdong. Alle Gebäude sind im chinesischen Stil gehalten...



...dazu sind die Prachtbauten von landestypischen Teichen umgeben, allerdings können diese hier schon eher als Seen bezeichnet werden. :-)



Das 2004 eröffnete Xihulou wurde als erstes „5-Sterne-Tourismus-Restaurant“ überhaupt ausgezeichnet. Es ist definitiv die größte Gastwirtschaft Asiens und gilt obendrein als eines der größten Restaurants weltweit. Während meines Besuchs traf eine Hochzeitsgesellschaft ein. Die über zweihundert Gäste fielen bei den unzähligen Räumlichkeiten kaum ins Gewicht. Das Brautauto allerdings, war mir durchaus einen Schnappschuss wert. ;-)



Danach ging’s für mich, nach einer insgesamt zehntägigen Reise, wieder zurück nach Ningbo. Allerdings standen ja die chinesischen Neujahrsfeiertage fast schon vor der Tür, welche sich natürlich ebenfalls für einen Kurztrip angeboten haben. ;-)
19.2.18 04:51
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (19.2.18 08:53)
Hallo Mirco,

schöne, "saubere" Bilder, alles piekfein. Da kann man schon mal hin, sich zum Essen verabreden, wenn man das Risiko eingehen will, sich eventuell zu "verpassen". ;-)

Ein "krasser" Gegensatz zu Deinem "halben Hund" vom letzten Mal. ;-)


Marie / Website (19.2.18 18:58)
Hallo Mirco,

das ist jetzt natürlich zu Deinem "Landleben der Superlative" vom letzten Bericht, eine Gratwanderung um 1000 Prozent!

Schon sehr nett anzusehen. Dieser runde Tisch hat ja schon ein wenig etwas von "König Artus" und seinen Rittern der Tafelrunde, vielleicht hättest Du mal genau suchen sollen und wärst unter Umständen berufen gewesen "Excalibur" aus einem Felsen zu ziehen. ;-)

Schon ein Wahnsinn, immer wieder zu sehen, wie nah im Endeffekt (auch wenn es sicher viele Kilometer sind) Armut und der Kampf ums Überleben und dann der pure Luxus Hand in Hand gehen. Immer wieder eine Tatsache, mit der ich selbst durchaus meine Schwierigkeiten habe. Aber leider ist das so. Doch gibt mir das immer wieder das Bewusstsein, dass es uns verdammt gut geht.

Ich hoffe Du bist da auf Deine Kosten gekommen und konntest nach den spartanischen Mahlzeiten, wieder richtig genießen und schlemmen. ;-)

Liebe Grüße, Marie


(20.2.18 07:42)
merry-n
Da kommen die Superlative zusammen! Was mich am meisten beeindruckt ist, dass dieses Restaurant nicht nur riesig ist, sondern dass es auch außergewöhnlich schön ist. Trotz der Größe wirken die Räume sehr intim und die Außenanlagen sind ein absoluter Hingucker.
Das ist ein wunderbarer Gegensatz zu der fantasielosen, sterilen Einheitsarchitektur vieler Fresstempel hierzulande.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung