Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vatikanstadt - Meine Eindrücke vom kleinsten Staat der Welt (20.12.2018)

Der Vatikan, Vatikanstaat oder auch Vatikanstadt genannt, inmitten von Rom, zählt sicherlich zu den heiligsten Plätzen der Erde. Ich habe mich selbstredend sehr darauf gefreut, diesen besonderen Ort endlich selbst besuchen zu dürfen.



Bekanntermaßen handelt es sich beim Vatikan um einen eigenen, unabhängigen und weltweit anerkannten Staat. Es leben etwa 1000 Einwohner permanent im 0,44 km² großen Vatikanstaat. Das Staatsoberhaupt ist der Bischof von Rom, also der Papst selbst. Ich startete meine Tour in den vatikanischen Museen, hier finden sich wertvolle Schätze aus aller Welt.



Teilweise mit offenem Mund, guckten die Besucher immer wieder hoch, um die prunkvoll ausstaffierten Decken zu bewundern.



Durch unzählige Gänge und Räume bewegen sich die Besucher an den Kulturschätzen vorbei.



Die Sixtinische Kapelle stellt den finalen Höhepunkt des Rundgangs dar. Neben anderen großen Werken beherbergt sie die weltberühmten Fresken Michelangelos. Er ist bekanntermaßen einer der wichtigsten Künstler überhaupt.



In dem prunkvoll dekorierten Gotteshaus, tagt bei Bedarf das Konklave. Vereinfacht gesagt, hier wird der Papst von Kardinälen gewählt, in einer äußerst aufwendigen Prozedur.



Anschließend ging es direkt in den gigantischen Petersdom.



Nachdem ich die heilige Stätte betrat, konnte ich die geschichtsträchtige Atmosphäre förmlich spüren.



Die beeindruckende Kathedrale kannte ich bis dahin nur aus dem Fernseher. ;-)



Auf dem Weg zur Kuppel des Petersdoms, knipste ich den stattlichen Innenraum von oben.



Nach einem mühsamen Aufstieg wurde ich mit herrlichen Ausblicken über Rom belohnt.



Im Vordergrund ist der Regierungspalast des Vatikanstaats zu erkennen. Tja, ganz ohne Politik geht es auch im religiösen Kirchenstaat nicht. ;-)



Der prächtige Petersplatz war bereits aus der Vogelperspektive hübsch anzusehen...



...bevor ich mich aufmachte diesen zu begehen.



Anschließend habe ich den Zwergstaat wieder verlassen und schlenderte am Tiber entlang zur Engelsburg. Das ursprünglich als Mausoleum errichtete Bauwerk wurde 138 n. Chr. fertiggestellt.



Unmittelbar vor der Engelsburg überspannt die Engelsbrücke den Tiber.



Zehn Engel im Barockstil zieren die berühmte Brücke.



Für mich war es ein eindrucksvoller und spannender Tag im Vatikan. Ich kann einen Besuch wärmstens empfehlen. Auch weniger christlichen Gäste vermag der kleine Kirchenstaat im Handumdrehen zu begeistern. :-)
21.1.19 02:55
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (21.1.19 06:57)
Hallo Mirco,

es ist Deinen Lesern ja bekannt, daß Du ein leidenschaftlicher "Tempelgänger" bist. ;-) Nun warst Du in der christlichen "Hauptkirche" und schwebst gen Himmel. Wenn das kein Höhepunkt Deiner Reisetätigkeit war! ;-)

Für mich als Hobbymaler sticht natürlich die Sixtinische Kapelle hervor. Die dortige Deckenmalerei aus der italienischen Renaissance ist einmalig. Du hast sehr schöne Fotos davon gemacht.

Heute freuen wir uns über diese prunkvolle Malerei und Architektur, wofür die Päpste die besten Künstler beschäftigten und Unmengen Geld ausgaben. Der heutige Papst "lebt" ja die Bescheidenheit vor. Er hätte den Petersdom niemals in Auftrag gegeben. ;-)

Kompliment nochmal für die tollen Fotos. Ich weiß gar nicht, warum Du über eine neue Kamera nachdenkst. Die meist recht problematischen "Innenaufnahmen" sind hell und klar. Super!


Marie / Website (21.1.19 16:55)
Hallo Mirco,

ich denke, dass ich den Vatikanstaat auch gerne mal besuchen möchte.
Er fasziniert mich und ich glaube schon, dass da eine große Portion Ehrfurcht mit an Board sein wird. Es ist schon ein ganz besonderer Ort.

Dennoch weiß ich auch, wie viele andere natürlich auch, dass gerade ganz vieles nicht ordnungsgemäß dort verläuft, aber das wäre eine andere Seite.

Kulturell ist dies natürlich ein absolutes Highlight auf geschichtlich und künsterlich sehr hohem Niveau.
Wir konnten ja bereits in den letzten Jahren das Konklave mehrfach verfolgen. Eine faszinierende, aber auch sehr befremdliche Zeremonie, welche da von statten geht.

Ich würde ja zu gerne mal der verborgenen Bibliothek dort einen Besuch abstatten, aber ich schätze, da sind meine Chancen sehr gering, als das ich dies wohl schaffen könnte. Aber es würde mich sehr reizen. Vielleicht werde ich ja mal eingeladen. ;-)))

Viele Grüße,
Marie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung