Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Hainan-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Yunnan - Kunming, Dian See und Westberge (23.05.2020 - 30.05.2020), Teil 1

Bereits zum zweiten Mal besuchte ich die Provinz Yunnan. Bei meinem ersten Besuch hielt ich mich ausschließlich im Städtchen Lijiang auf, doch diesmal entschied ich mich für eine ausgiebigere Tour. Die Corona-Pandemie stellt zurzeit im Inland beim Reisen keine Probleme mehr da. Von Ningbo aus flog ich in das zweieinhalb Stunden entfernte Kunming.



Die Provinzhauptstadt von Yunnan ist leicht überschaubar und verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Die bekannten Sehenswürdigkeiten im Stadtkern hatte ich relativ schnell abgeklappert. Da wäre zum einen der berühmte Jinbi Lu Torweg. Dabei handelt es sich um zwei aufeinanderfolgende Tore im typisch chinesischen Baustil.



Ganz in der Nähe stehen die identischen Dongsi Zwillingspagoden. Diese Bauwerke stehen allerdings so weit auseinander, dass es unmöglich ist Beide auf ein Foto zu bekommen. Hier ist die östliche der beiden Pagoden zu bewundern.



Als Nächstes besuchte ich den Grünen See Park, welcher seinen Namen sicherlich zurecht trägt. Lotosblumen soweit das Auge reichte. :-)



Dieser hübsch angelegte Park bot mir noch eine Reihe an weiteren Fotomotiven.



Im Zentrum von Kunming stachen mir auch einige kuriose Gebäude ins Auge,...



...welche ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. :-)



Wesentlich interessanter als Kunming selbst, stellte sich das Umland dar. So machte ich mich auf zum Dian See (Dian Chi). Dieser glasklare See liegt am Stadtrand von Kunming und zu Füßen der Westberge (Xi Shan).



Mit einer Seilbahn ging es über den See hinweg,...



...hoch auf einen der zahlreichen Berggipfel. Es wurden zwei Wanderrouten angeboten, welche ich nacheinander in Angriff nahm. Die erste führte mich über sechs Kilometer am Taihua Tempel vorbei,...



...bis hin zum Huating Tempel.



Immer wieder boten sich mir sehr imposante Ausblicke auf den Dian See und das am Ufer liegende Kunming. :-)



Die zweite Wanderroute, welche Drachentorweg (Long Men) genannt wird, konnte ich nur mit einem weiteren Sessellift erreichen.



Der Weg schlängelte sich an einer steilen Felswand entlang und beeindruckte mich, durch seine Lage am Steilhang, enorm. Dort ist das aus dem Felsen geschlagene Drachentor zu sehen. Die Fertigstellung dauerte einst 72 Jahre.



Dort knipste ich unzählige Fotos,...



...und konnte mich an der fantastischen Landschaft einfach nicht sattsehen. :-)



Über diesen Ausflug hatte ich mir vorab einige Gedanken gemacht und überlegt, ob ich ihn überhaupt machen sollte, aber nun im Nachhinein muss ich sagen, ich hätte wirklich was verpasst. :-)



Im zweiten Teil ging es dann zu einem ebenfalls sehr interessanten Ort, welcher sowohl in China als auch außerhalb große Berühmtheit erlangte. Vielen von Euch wird er vermutlich trotzdem kein Begriff sein. ;-)
2.6.20 02:38
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (2.6.20 08:26)
Hallo Mirco,

wieder einmal genieße ich es, Dich auf Deinen Reisen begleiten zu können! Der Blick aus luftiger Höhe, die Bauwerke und Tempel in einer mir fremden Welt, toll!

Es ist ja schon bemerkenswert, in diesen Corona-Zeiten, einen tieferen Einblick ins "Reich der Mitte" zu bekommen.

Mir ist klar, welch ein Aufwand es ist, Tausende von Fotos zu sichten, auszuwählen und dann einen Beitrag zu gestalten. Vielen Dank dafür, es ist Dir wunderbar gelungen!


Linda (9.6.20 07:08)
nice pictures!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung