Mirco's Reiseblog


Momentan in China

  Startseite
    Ningbo A bis Z
    Zhejiang-CN
    Fujian-CN
    Hunan-CN
    Sichuan-CN
    Gansu-CN
    Qinghai-CN
    Guangdong-CN
    Shandong-CN
    Jiangsu-CN
    Henan-CN
    Hubei-CN
    Yunnan-CN
    Shanxi-CN
    Shaanxi-CN
    Guangxi-CN
    Chongqing-CN
    Shanghai-CN
    Beijing-CN
    Hong Kong
    Nordkorea
    Mongolei
    Japan
    Kambodscha
    Myanmar
    Vietnam
    Thailand
    Indonesien
    Philippinen
    Indien
    Iran
    Südafrika
    Eswatini
    Niederlande
    Frankreich
    Italien
    Vatikanstaat
    Deutschland
    Kurioses
    Kritisches
    Um die Erde
  Über...
  Archiv
  Reiseblog Info`s
  Reiseplan
  Reisestil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Wie reich bin ich?
   Skyscanner
   Unterkunftssuche
   Weltuhr-Zeitzonen
   Ningbo - Wikipedia



Volksrepublik China Flagge Fahne GIF Animation Peoples Republic of China flag

https://myblog.de/mirco-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hunan-CN

Changsha - Eine Stadt mit Erlebnisgarantie

Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Eindrücke zur chinesischen Großstadt Changsha. Sie ist mit über acht Millionen Einwohnern, die größte Stadt der Provinz Hunan. Ich besuchte die zwei Flugstunden von Ningbo entfernt liegende Metropole bereits mehrfach und verbrachte dort einige interessante Tage.



Eine der Sehenswürdigkeiten, befindet sich auf einer Insel im Xiang-Fluss. Es handelt sich um eine ausgefallene Monumentalstatue, des jungen Mao Zedong. Sie ist 32m hoch und wurde aufwendig in Stein gemeißelt. Besonders macht diesen Ort die Lage, mitten im Fluss, abgerundet durch einen schönen Blick auf die Skyline von Changsha.





Hervorragend, gestaltet sich in Changsha die lokale Küche. Allerdings sollte man scharfes Essen gut vertragen. Zudem schadet es nicht eine gewisse Offenheit mitzubringen, um unbekannte Delikatessen zu probieren, welche man bislang, falls überhaupt nur im Fernseher gesehen hat. Schwarzer Tofu ist eine Spezialität in Changsha. Es gibt ihn an jeder Ecke, trotzdem sollte man sich aufgrund der großen Nachfrage auf etwas Wartezeit einstellen. Äußerst scharfes Hähnchen sowie würziger Fisch sind ebenfalls sehr beliebt in der pulsierenden Metropole.



Die besucherfreundlich angelegte Fußgängerzone, im Zentrum der Stadt, lädt zum Bummeln ein. Neben leckeren Garküchen und Restaurants, findet man hier auch kleine lokale Geschäfte, in welchen eingehend diskutiert und gefeilscht wird.





Insgesamt lässt sich sagen, neben seiner beeindruckenden Natur hat Hunan mit Changsha auch eine Großstadt von Weltformat. Mein nächster Trip ist für August 2016 bereits in Planung. Neben einer Abenteuer-Tour durch verschiedene Bergdörfer in Hunan, sollte die Zeit noch für einen Abstecher nach Changsha reichen.
22.6.16 08:58


Besuch in Shaoshan - Geburtsort von Mao Zedong

Die Menschenmassen schubsen mich ohne Rücksicht auf Verluste hin und her. Die Sonne brennt gnadenlos auf mein Haupt. Kein schattiges Plätzchen weit und breit, geschweige denn ein Getränkestand. Ihr merkt schon mein Besuch des Geburtsortes von Mao Zedong war keine Vergnügungsfahrt. Ich machte den Fehler, dieses Reiseziel während der chinesischen Nationalfeiertage im Oktober 2015 anzusteuern. Ziemlich schnell begriff ich, außer mir hatten gefühlt noch eine Million Chinesen die gleiche Idee diesen sonnigen Ferientag zu verbringen. ;-)



Um Mao Zedong's Geburtsort, in der Provinz Hunan, von Ningbo aus erreichen zu können, flog ich zuerst zwei Stunden nach Changsha. Die riesige Metropole, ist die Provinzhauptstadt von Hunan. Nach einer Übernachtung ging es am nächsten Morgen per Zug zwei Stunden weiter in Richtung Südwesten bis nach Shaoshan. In der Karte ist die geografische Lage gut zu erkennen.



Die Stadt selbst hat 120.000 Einwohner und hätte nichts Außergewöhnliches zu bieten, ja wäre nicht gerade hier mit Mao Zedong einer der größten Früherer der Weltgeschichte geboren worden. Nach einem ausgiebigen Mittagessen, bezahlte ich meinen Eintritt von 100 RMB (12€) und betrat das großräumig angelegte Areal rund um das Geburtshaus von Mao. Sein Elternhaus wurde bis auf ein bisschen Farbe unverändert belassen. Hier wurde Mao Zedong am 26. Dezember 1893 als ältester Sohn einer Bauernfamilie geboren.



Ein paar Gehminuten weiter befindet sich eine standesgemäße Statue des ehemaligen Führers der Volksrepublik China (1943 - 1976).



Chinesische Flaggen soweit das Auge reicht, dürfen natürlich nicht fehlen...



Von Schulklassen, Reisegruppen aber auch als normaler Familienausflug wird Shaoshan von Millionen Chinesen jährlich angesteuert. Besonders hier erkennt man wie beliebt Mao Zhedong bei einem Großteil der chinesischen Bevölkerung immer noch ist. Jeder kann sich selbst über die Geschichte Chinas und über das Wirken von Mao Zedong informieren und sich seine Meinung bilden. Wie man auch immer darüber denkt, ein Abstecher nach Shaoshan während einer China-Reise lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe den Bericht rückblickend geschrieben, da ich diesen Kurztrip als durchaus interessant empfunden habe.
27.5.16 01:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung